Sterbebegleitung

Emma Gremli-Schäli-Stiftung
für
Sterbebegleitung

«Mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben»
Spätestens dann, wenn ein Mensch aus dem näheren Bekanntenkreis oder sogar ein Verwandter im Sterben liegt, befassen sich auch junge Leute mit dem Tod. Viele stellen fest, dass sie in Bezug auf Sterben und Tod Analphabeten sind. Sterben und Tod gehören nicht mehr zu unserer allgemeinen Erfahrung. Es fehlt das Wissen, es fehlt das Einfühlungsvermögen, es fehlt der Mut, einem Sterbenden bis zum letzten Atemzug beizustehen.


Sterbende Menschen brauchen Betreuung und menschliche Zuwendung. Oft geht es nicht nur Stunden, sondern Tage und Wochen, bis der Tod eintritt. In einer solch langen Zeit sind die Angehörigen sehr gefordert und oft überfordert, wenn sie mit der grossen Aufgabe allein gelassen sind. Es ist einfach nicht möglich einen Menschen viele Tage oder Wochen rund um die Uhr zu betreuen.

In diesem Fall kann Hilfe und Unterstützung bei einer Sterbebegleitungsgruppe angefordert werden. Den Angehörigen entstehen daraus keine Kosten.

In jeder Gemeinde unseres Kantons hat es Frauen und einzelne Männer, die für die Sterbebegleitung ausgebildet sind und den Sterbenden mit menschlicher Nähe und liebevoller Zuwendung beistehen. Sie erbringen diese Dienstleistung unentgeltlich.

Frau Emma Gremli-Schäli, Sarnen, hinterliess ein beachtliches Vermögen mit der Auflage, eine Stiftung zur Förderung der Sterbebegleitung im Kanton Obwalden zu errichten. Am 28. April 1995 wurde die Emma Gremli-Schäli-Stiftung für Sterbebegleitung gegründet. Die Stiftung ist konfessionell neutral.

Die Stiftung unterstützt die Sterbebegleitungsgruppen in den Gemeinden finanziell. Sie führt Weiterbildungskurse durch und trägt die Kosten für auswärtige Seminare und Kurse. Sie organisiert Veranstaltungen, um die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.


Wenn Sie für eine angehörige Person zu Hause, im Heim oder im Spital Unterstützung bei der Sterbebegleitung benötigen.

Wenn Sie selbst gerne Sterbende begleiten möchten wenden Sie sich bitte an:

Lungern Rosemarie Vogler 041 678 14 06  
  Lisbeth Gasser 041 678 14 09  
Alpnach Marlis von Atzigen-Grüter 041 670 16 45 079 810 95 01
  Marianne Wallimann-Waser 041 670 19 28  
Engelberg Susi Schleiss-Walthert 041 637 34 46  
Giswil Margrit Zünd 041 675 16 89  
Kerns Bernadette Ettlin-Omlin 041 660 62 14 079 445 18 76
Sachseln Anny von Moos-Portmann 041 660 37 17  
  Margrit von Moos-von Moos 041 660 21 75  
Sarnen Anni Kiser-Halter 041 660 24 57 079 537 01 17

 


Download
Sterbebegleitung in Obwalden
Prospekt_Emma_Gremli-Schli-Stiftu_2012.p
Adobe Acrobat Dokument 298.0 KB